Interessante Informationen rund um den Garten finden Sie unter 

www.gartenratgeber.de
 

Der Phänologische Kalender

gliedert das Jahr nicht in die klassischen vier Jahreszeiten, sondern in zehn Phasen, deren Beginn und Ende jeweils durch charakteristische Entwicklungsstadien bestimmter Gewächse, sogenannter phänologischer Zeigerpflanzen, signalisiert wird. Dieser ebenso einzigartige wie geniale Kalender gibt Gartenfreunden einen Zeitplan mit auf den Weg, wann welche Gartenarbeiten erledigt werden sollten - zuverlässig und unabhängig von der jeweiligen Region oder fixen Kalenderdaten.

 

 Hochsommer Ende Juni bis Ende Juli

Reifen Johannis- und Stachelbeeren, beginnt der Hochsommer. Sommer- wie Winterlinden erblühen, die Süßkirschen beginnen zu reifen. Wenn das Heidekraut blüht, naht das Ende des Hochsommers.

Zeigerpflanzen

  • Anfang:   Blüte von Sommerlinde, Lavendel, Madonnenlilie, Wegwarte,                            Wilder Möhre, Beifuß und Weintraube, Kartoffelblüte, Reife                               von Johannis- und Stachelbeeren
  • Mitte:      Blüte von Winterlinde, Reife bei Süßkirschen
  • Ende:        Blühbeginn beim Heidekraut, Reife von Sauerkirschen

Bauernregeln und Wetterphänomene

"Das Wetter am Siebenschläfertag (27.6.) sieben Wochen bleiben mag."
"Ist der Juli kühl und nass, bleiben leer Scheuer und Fass."
Hundstage: Hitzewelle zwischen Ende Juli und Mitte August

Allgemeine Gartenarbeiten

  • Jäten und mulchen
  • Bodenoberfläche regelmäßig lockern (1x hacken erspart 3x gießen)
  • Verblühtes regelmäßig ausputzen
  • Gründüngung auf leere Beete
  • Blattläuse, Blutläuse, Dickmaulrüssler bekämpfen

Nutzgarten

  • Gewürzkräuter ernten und konservieren
  • Späte Gemüse säen und pflanzen: Knollenfenchel, Pak Choi, Chinakohl, Radicchio, Winter-Rettich, Endivie, Zuckerhut, Salat, Winterlauch, Rote Bete, Spinat, Mangold, Rüben
  • Beerensträucher nach der Ernte schneiden
  • Neue Erdbeerbeete anlegen
  • Erdbeerbeete nach der Ernte auslichten und mit Kompost und Hornspänen düngen
  • Apfelwickler bekämpfen

Ziergarten

  • Frühlingsblühende Stauden teilen
  • Frühsommerblüher und remontierende Stauden wie Rittersporn, Feinstrahl, Lupinen, Türkenmohn, Phlox zurückschneiden
  • Stauden aussäen: z.B. Lupinen, Glockenblumen, Alant, Lerchensporn, Tränendes Herz
  • Rasen bei Hitze nicht zu kurz mähen
  • Pflanzen von herbstblühenden Zwiebel- und Knollenpflanzen
  • Aufbinden von Pracht- und Beetstauden (Phlox, Sonnenhut, Herbstastern, Malven)

Phänologische Daten 2019

Spätwinter

02.01.

Winterjasmin / Blüte

Erstfrühling

27.02. 

Haselnuss / Blüte   

Vorfrühling

28.03.

Forsythienblüte

Vollfrühling

21.04.

Apfelblüte, Fliederblüte

Frühsommer

03,06..

Holunderblüte

Hochsommer

.

Rote Johannisbeerenreife

Spätsommer


Frühapfelreife 

Frühherbst


Holunderfruchtreife

Vollherbst


Walnussreife

Spätherbst


Laubabwurf (Kirschbaum)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

              

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projekt Mosaik

unser offener Vereinsraum um Dorfgemeinschaft zu pflegen

jeden vierten Freitag

im Monat um 19.30 Uhr

 Alle Bürger sind dazu herzlich eingeladen